Cäsarsalat mit Croutons, Wachteleier, Kirschtomaten und gegrilltes Huhn

Caesar Salad ist lt. Wikipedia ein international bekannter Salat der US-amerikanischen Küche, der dem Italo-Amerikaner Cesare Cardini zugeschrieben wird.

Zutatenliste für 6 Personen

  • 2 Scheiben Weißbrot
  • 2 EL Öl
  • 100 g Bauchspeck
  • 1 Stück Knoblauchzehen
  • 1 Stück Romana Salat
  • 50 g Parmesan
  • 2 Stück Hähnchenbrustfilets
  • nach Geschmack Salz und Pfeffer
  • nach Geschmack Paprikapulver
  • 6 Stück Kirschtomaten
  • 1 Stück Ei
  • Zitronensaft
  • 6 EL Olivenöl
  • nach Geschmack Salz und Pfeffer
  • 6 Stück Wachteleier

Zubereitung

Die Weißbrotscheiben in nicht zu große Würfel schneiden. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und die Würfel goldbraun rösten. Heize den Grill im Backofen vor.

Den durchwachsenen Speck in feine Würfel schneiden. ½ EL Öl in der Pfanne erhitzen und den Speck darin knusprig braten. Lege ein Küchenpapier auf einen Teller und lasse darauf den Speck abtropfen.

Die Hähnchenfilets mit Öl einreiben und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Brate die Hähnchenfilets in der Pfanne kurz an, und lege sie für etwas 10 Minuten unter dem Grill. Das Anbraten verkürzt die Grillzeit bei saftigem Fleischgenuss, sonst kann es zu trocken werden. Wenn du unsicher bist, brate sie in der Pfanne fertig.

Die Knoblauchzehe halbieren und eine große Schüssel damit ausreiben. Das ergibt ein feines Aroma, ohne stark nach Knoblauch zu schmecken. Die Kirschtomaten abwaschen, abtupfen, halbieren und zur Seite legen.

Lege die Wachteleier in einem Topf. Mit Wasser bedecken und 5 Minuten hart kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und abpellen. Wenn sie abgekühlt sind, halbieren und zur Seite stellen. Die Hähnchenfilets schneide in feine Streifen.

Den Salat gründlich waschen und in der Salatschleuder trocknen. In mundgerechte Stücke zupfen und in die Schüssel legen. Dazu kommen die Hähnchenfilets und die Tomaten. Alles vorsichtig vermengen.

Für die Soße: Das Ei in einer Schüssel verquirlen. Zitronensaft mit 6 EL Olivenöl zugeben und weiter verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nun musst du probieren und eventuell nachwürzen. Wer mag, gibt eine Prise Zucker dazu. Die Soße über den Salat geben und mit den Eiern, Tomaten und garnieren.

Zum Schluss kommen der Speck, die Croutons und der gehobelte Parmesan über den fertigen Salat. Nun kann angerichtet werden.

Foto: Ekaterina Kondratova/Shutterstock.com
Recommend0 recommendationsPublished in Salate, Snack

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .