Käserisotto mit Pilzen, Kürbis und Rucola

Da die Kürbisstände bei uns leider schon wieder Geschichte sind, musste ich noch schnell ein Risotto kochen.

Zutatenliste für 4 Portionen

ZUTATEN RISOTTO
20ml Olivenöl
200g Risottoreis
1 L Hühnerfond 
35g Butter
60g Parmesan 
1 Stück Zwiebel 
nach Bedarf Salat
nach Bedarf Pfeffer
ZUTATEN KÜRBIS UND PILZE
600g Hokkaido-Kürbis 
350g Pilzmischung
3 EL Trüffelbutter 
nach Bedarf Rucola
nach Bedarf Parmesan

Zubereitung

Den Kürbis aufschneiden, entkernen und in 1 cm große Stücke schneiden (wie gewünscht mit oder ohne Schale).
Die Pilze putzen, die kleineren im Ganzen lassen, die größeren einmal in der Mitte durchschneiden.
In einer größeren Pfanne die Trüffelutter schmelzen, die Kürbisstücke und die Pilze hinzufügen und ca. 5 Minuten braten. Danach warm stellen.

Für das Risotto, die Zwiebel klein würfeln und in einem großen Topf in heißem Olivenöl andünsten, aber nicht braun werden lassen. Den Reis zufügen und kurz unter ständigem Rühren mitrösten.

Die Hitze etwas größer drehen und etwa 125 ml kochende Suppe zufügen, dabei fortwährend rühren. Sobald der Fond verdampft und eingekocht ist, erneut 125 ml zugießen und wieder so lange rühren, bis der Reis die Flüssigkeit aufgesogen hat. Nach demselben Verfahren so lange den Fond nach und nach einrühren, bis der Reis cremig, aber noch bissfest ist. Die Garzeit beträgt etwa 20 bis 30 Minuten. Der Reis darf sich während des Rührens nicht am Boden des Topfes anlegen.

Sobald der Reis keinen harten Kern mehr hat, den Topf vom Herd ziehen und das Risotto mit Butter und geriebenem Parmesan vermengen. Evtl. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Servieren das Risotto auf tiefen Tellern mit der Kürbis-Pilzmischung, extra frisch geriebenen Parmesan und Rucola anrichten.

Recommend0 recommendationsPublished in Hauptspeisen

Rückmeldungen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .