0 0

Forelle auf thailändische Art

Features:
    • Mittel

    Rezeptinfos

    Teilen

    Da nun wieder die schöne Jahreszeit beginnt, müssen auch wieder einfache Gericht her, die ich ohne viel Aufwand auf meinem Gasherd in unserem „Schrebergarten“ zaubern kann. Daraus entstand diese köstliche Forelle.

     

    Für die Vor- u. Zubereitung benötigt man ca. 15 Minuten

    Das Rezept ergibt 1 Portion

    Zutaten:

    1 Forelle, essfertig
    Ingwer, ca. 2 cm, fein gehackt
    1/2 Bund frischer Koriander, gehackt + etwas auf der Seite lassen zur Deko
    1/2 Zitrone
    1 Kaffelöffel rote Currypaste (Asia Shop)
    Sesamöl oder anderes

    Zubereitung:

    Die Forelle gründlich waschen, abtupfen, auf beiden Seiten zwei bis dreimal einschneiden und mit der Currypaste einreiben.

    Dann mit dem Ingwer und dem Koriander füllen. Zum Schluss noch Zitronensaft dazugeben.

    Nun entweder in einer Pfanne oder dem Grill auf jeder Seite ca. 5 Minuten braten/grillen.

    Tipp: Am Teller gebe ich noch ein Gemisch aus 3 EL Soja- u. 3 EL Fischsauce dazu!

     

    Petra

    Es ist ein großes Hobby von mir zu kochen, zu experimentieren und mich immer wieder an Neuem zu versuchen. Und das mit allen Zutaten die mir so unter kommen! Unter diesen köstlichen Voraussetzungen möchte ich – und jeden den ich damit erfreuen kann – meine Kreationen, Altbewährtes, Rezepte und Ideen, sowie Erfahrungen von unterwegs teilen.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Rib-Eye-Steak mit Speckbohnen und Pilzen
    Weiter
    Tagliatelle Carbonara mit Fleischbällchen
    Zurück
    Rib-Eye-Steak mit Speckbohnen und Pilzen
    Weiter
    Tagliatelle Carbonara mit Fleischbällchen

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.