0 0
Gai Yang

Auf Sozialen Netzwerken teilen:

Oder du kopiert und teilst nachstehende URL

Zutatenliste

Portionen anpassen:
Zutaten mariniertes Huhn
4 Stück Hühnerkeulen
4 EL Sojasauce
1 EL Fischsauce
2 EL Rohrzucker
1 EL süße Sojasauce
2 Stiele Zitronengras
10 Stück Knoblauchzehen
2 EL schwarze Pfefferkörner
1 Bund Koriander
Zutaten Sauce
1 1/2 EL gemahlener Reis hellbraun, geröstet
1 1/2 EL Chiliflocken
1 EL Rohrzucker
3 EL Fischsauce
8 EL Tamarindenpaste
Koriander zum dekorieren

Zur Rezeptesammlung

Du musst dich Anmelden oder Registrieren um das Rezept in der Rezeptesammlung zu speichern.

Gai Yang

Features:

    Thailändisches Grillhuhn

    • 60 Minuten
    • 4 Portionen
    • Mittel

    Zutatenliste

    • Zutaten mariniertes Huhn

    • Zutaten Sauce

    Rezeptinfos

    Teilen

    Traditionell wird ein ganzes Huhn auf Bambusstäbchen am Holzkohlegrill zubereitet.

    Zubereitung

    1
    Fertig

    Alle Zutaten für die Marinade in einem Mörser zu einer Paste verarbeiten. Das Huhn oder die Hühnerteile damit marinieren und mindestens ein paar Stunden ziehen lassen. Idealerweise aber über Nacht.

    2
    Fertig

    Den Backofen auf 180 Grad O/U vorheizen und das Huhn darin ca. 45 Minuten braten.

    3
    Fertig

    In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Marinade zusammenmischen.

    4
    Fertig

    Als Beilage kann man Klebreis oder auch grünen Papayasalat reichen.

    Ich wünsche einen guten Appetit!

    Petra

    Es ist ein großes Hobby von mir zu kochen, zu experimentieren und mich immer wieder an Neuem zu versuchen. Und das mit allen Zutaten die mir so unter kommen! Unter diesen köstlichen Voraussetzungen möchte ich – und jeden den ich damit erfreuen kann – meine Kreationen, Altbewährtes, Rezepte und Ideen, sowie Erfahrungen von unterwegs teilen.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Leberknödelsuppe
    Weiter
    Faschierte Hühnerbällchen mit Tomatensauce und Spaghetti
    Zurück
    Leberknödelsuppe
    Weiter
    Faschierte Hühnerbällchen mit Tomatensauce und Spaghetti

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.