0 0

Polentasuppe mit Cheddar-Crostini und Speck

Features:
    • Mittel

    Rezeptinfos

    Teilen

    Die Zutaten reichen für 4 Personen

    Für die Vor- u. Zubereitung benötigt man ca. 30 Minuten

    Zutaten:

    • 1 Schalotte
    • 1 Knoblauchzehe
    • 8 EL Olivenöl
    • 80 g Polenta
    • 1 Liter Hühnerbrühe
    • Cheddar nach Bedarf
    • 8 Baguettescheiben
    • 4 Speckstreifen
    • 2 EL Rosmarinnadeln
    • 100 ml Schlagobers
    • Salz, schwarzer Peffer frisch gemahlen

    Zubereitung:

    Schalotte und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. 3 EL Öl in einem Topf erhitzen, die Schalotte anschwitzen, den Knoblauch dazu und kurz mit anschwitzen.
    Danach die Polenta unter Rühren beimengen und ca. 3 Minuten leicht rösten. Die Suppe nach und nach mit einem Schneebesen einrühren und ca. 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Ab und zu umrühren, bei Bedarf etwas Suppe nachgießen.

    In der Zwischenzeit das Backrohr auf 200 Grad O/U vorheizen.
    Den Käse reiben, die Baguettescheiben damit bestreuen auf mittlerer Schiene ca. 5 Minuten backen.
    Die Speckscheiben in einer Pfanne mit dem restlichen Öl knusprig braten.

    Das Schlagobers in die Suppe einrühren, noch etwas weiterköcheln lassen und bei Bedarf abschmecken.

    Die Suppe mit Speck, Crostini und den Rosmarinnadeln anrichten.

    Petra

    Es ist ein großes Hobby von mir zu kochen, zu experimentieren und mich immer wieder an Neuem zu versuchen. Und das mit allen Zutaten die mir so unter kommen! Unter diesen köstlichen Voraussetzungen möchte ich – und jeden den ich damit erfreuen kann – meine Kreationen, Altbewährtes, Rezepte und Ideen, sowie Erfahrungen von unterwegs teilen.

    Rezept-Besprechung

    Noch gibt es für dieses Rezept keine Besprechungen, verwende nachstehendes Formular um deine Rezept-Besprechung zu erstellen
    Zurück
    Saftige Schokoladentorte mit Suchtgefahr
    Weiter
    Feines Lachsfilet, gedämpft mit Erdäpfel-Pastinakenpüree
    Zurück
    Saftige Schokoladentorte mit Suchtgefahr
    Weiter
    Feines Lachsfilet, gedämpft mit Erdäpfel-Pastinakenpüree

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.